weitere Inhalte laden
Anzeige:
live
live blog
Deron Quint: "Wir sind bereit für Rock ’n’ Roll" 23.03.2017 - 22:01 von Julian Graeber

Deron Quint gewann mit den Eisbären drei Meisterschaften. Auf das Duell mit seinem ehemaligen Team freut sich der Verteidiger der Münchner schon. "Wir sind bereit für Rock ’n’ Roll", sagte Quint Claus Vetter in einem kurzen Interview. Berlin hat er in guter Erinnerung behalten: "Eishockey ist in Berlin noch etwas größer als in München."

Großreinemachen in Düsseldorf? 23.03.2017 - 17:45 von Jörg Leopold

Christof Kreutzer steht angeblich vor dem Aus als Trainer und Manager bei der Düsseldorfer EG. Die Saison war ja auch nicht so dolle für die DEG, trotzdem galt der 49-Jährige eigentlich lange nicht unbedingt als Streichkandidat. Das scheint nun anders zu sein, Mike Pellegrims könnte ihn als Coach beerben. Noch wird in Düsseldorf allerdings Derartiges nicht offiziell bestätigt.

Was Sven Felski glaubt 23.03.2017 - 15:28 von Jörg Leopold

Wir hatten heute Mittag kurz Gelegenheit, Sven Felski zur anstehenden Halbfinalserie zu befragen. Und das hat er gesagt: "München ist eine harte Nuss, aber die Eisbären haben einen Lauf, dass gilt es natürlich zu bedenken. Dass es in der Vorrunde vier Niederlagen in vier Spielen gab, spielt überhaupt keine Rolle mehr. Wenn, dann ist es eher noch ein Vorteil für die Berliner, weil sie dadurch noch mehr Außenseiter sind."

Uwe Krupp zu München und Aubry 23.03.2017 - 12:23 von Jörg Leopold

"Bei München ist nicht die Frage, von wo die meiste Gefahr ausgeht, sondern wo keine Gefahr besteht. Die haben die stärkste Offensive und sind auch in der Defensive gut aufgestellt. Wir müssen ein paar Sachen anders machen als gegen Mannheim, weil München ein anderes System spielt. Bei Louis-Marc wissen wir noch nichts Genaues, aber hinter ihm steht in jedem Falle mal ein Fragezeichen."

Halbfinalisten beim Training 23.03.2017 - 11:01 von Jörg Leopold

Bis auf Louis-Marc Aubry volle Kapelle heute im Welli, sogar Charlie Jahnke ist dabei. Spencer Machacek ist der Mann im gelben Trikot, der Stürmer ist nach wie vor angeschlagen. Mehr dann gleich an dieser Stelle.

Anzeige:
23.03.2017 - 10:56
Jörg Leopold 23.03.2017 - 10:56 Uhr
23.03.2017 - 10:57
Jörg Leopold 23.03.2017 - 10:57 Uhr
23.03.2017 - 10:58
Jörg Leopold 23.03.2017 - 10:58 Uhr
"Viele" Zuschauer bei Sport 1 23.03.2017 - 09:22 von Claus Vetter

670.000 Zuschauer in der Spitze sahen den Sieg der Eisbären Berlin in Mannheim am Dienstag, das ist Bestwert in der bisherigen DEL-Saison, in der 470.000 Zuschauer im Schnitt auf SPORT1 dabei waren. Leider zeigt der Sender morgen allerdings erst einmal Nürnberg gegen Wolfsburg. Zu Spiel 2 und Spiel 3 ist dann das Duell Eisbaren - München auch live im Free-TV.

Training für Minga 23.03.2017 - 09:12 von Claus Vetter

So, Mannheim ist abgehakt und wir sparen uns da mal alle Ferienwitze und schauen lieber nach vorn. Sport 1 wird allerdings wohl nicht morgen den dann ersten Auswärtssieg der Eisbären in Minga übertragen (erstes Bully ist um 19.30 Uhr, Sport 1 zeigt aber wohl Nürnberg gegen Wolfsburg), das ist schon mal gut. Ebenfalls prächtig ist, dass der Kollege Poldi gleich mal beim Training vorbeischaut und hoffentlich Interessantes mitbringt. Gestern noch Signal-Isdings-Park und jetzt schon Welli (so schnell kann es natürlich nicht gegen, unser Poldi heißt ja nicht Lukas, sondern Jörg).

Und das darf natürlich nicht fehlen 22.03.2017 - 17:04 von Jörg Leopold

Gemeint ist das Siegtor für die Eisbären von Charles Linglet gestern in Mannheim. Und dieses Video kann man sich wahrlich immer wieder ansehen.

Anzeige:
Verrückte Play-offs 22.03.2017 - 16:56 von Jörg Leopold

In Nürnberg gab es am Dienstag ja auch ein siebtes Spiel, beim 5:3 der Ice Tigers gegen die Augsburger Panther stand Stürmer Yasin Ehliz im Mittelpunkt. Zunächst aufgrund seines Tores zum zwischenzeitlichen 1:1, kurz darauf wegen einer schlimmen Kopfverletzung. Nach einem Schuss seines Teamkollegen Patrick Reimer sackte Ehliz blutüberströmt nieder. Der Puck hatte ihn am Ohr gestreift, es nach eigener Aussage regelrecht "gespalten". Ehliz musste ins Krankenhaus, wurde dort mit 20 Stichen genäht und wollte danach tatsächlich wieder zurück aufs Eis kommen. Das war dann nicht mehr nötig, mit Dieter-Hoeneß-Gedächtnisturban verfolgte der Nürnberger die Schlussphase des Spiels von der Bank aus und durfte am Ende sogar mit den Teamkollegen jubeln. Am Mittwoch gab es dann gute Nachrichten von den Ärzten: Ehliz hat nicht mal eine Gehirnerschütterung davon getragen und kann am Freitag im ersten Halbfinale gegen Wolfsburg womöglich sogar schon wieder mitwirken.

Sean Simpson droht Reporter Prügel an 22.03.2017 - 13:33 von Jörg Leopold



Sean Simpson rastete nach dem Spiel gestern aus. "Eine dumme Frage von dir, und ich schlag dich k.o., dann liegst du hier am Boden", blaffte der 56-Jährige den SWR-Journalisten an. Dieser hatte zuvor gesagt: "Hallo Herr Simpson, darf ich Ihnen für die ARD einige Fragen stellen?" 

Mehr hier plus Video von der ganzen Geschichte.

Mannheim, die Tränen 22.03.2017 - 13:24 von Claus Vetter

Wir wollen uns ja nicht in Schadenfreude suhlen, aber interessant ist es alle mal: Der Mannheimer Morgen (bzw. "morgenweb) nannte am Dienstag noch  "acht Gründe, warum die Adler heute mit einem Sieg im entscheidenden Viertelfinalspiel gegen die Eisbären Berlin ins Halbfinale einziehen

". Einen Tag nach dem "Mannheimer Mutmacher" sind die Adler dann doch im "Tal der Tränen". Kann passieren, ein herzlicher Gruß an die geschätzten Kollegen Christian Rotter und Jan Kotulla! Mannheim hat jedem Fall 50 Prozent Anteil an einer großen Serie! Und das bleibt, egal was nun noch passiert in den Play-offs.


Anzeige:
Barry Tallackson sagt: "Ich habe das respektiert mit meiner Pause" 22.03.2017 - 11:34 von Jörg Leopold

"Natürlich ist es ein bisschen frustrierend, wenn du nicht spielst. Aber wenn es so läuft wie zuletzt bei uns, dann musst du respektieren, dass das Team erst einmal steht. Aber jetzt durfte ich glücklicherweise ran und hoffe, dass es so weitergeht. Der erste Wechsel im Spiel war noch ein bisschen ungewohnt, aber dann findest du schon deinen Rhythmus. Ich habe ja in den vergangenen Tagen auch nicht nur rumgesessen, sondern genauso trainiert wie alle anderen."

Kommentar zur Lage bei den Eisbären 22.03.2017 - 11:13 von Julian Graeber

Nach einer enttäuschenden Hauptrunde zeigen die Eisbären in den Play-offs, dass sie durchaus begeisterndes Eishockey spielen können. Alles wieder gut ist deshalb aber noch lange nicht, kommentiert Jörg Leopold aus dem Zug Richtung Heimat. 

Termine 22.03.2017 - 10:41 von Claus Vetter

Die Termine (und nicht die "Anstoßzeiten", das ist Fußball lieber ... Ach lassen wir das) für die ersten vier Spiele gegen Minga:


Freitag, 24. März: Minga - Berlin, 19.30 Uhr

Sonntag, 26. März: Eisbären - Donnis Team, 16.45 Uhr

Dienstag, 28. März: Rote Brause München - Dynamo Berlin, 19.30 Uhr

Freitag, 31. März: Eisbären Berlin - Red Bull München, 19.30 Uhr


22.03.2017 - 03:09
Jörg Leopold 22.03.2017 - 03:09 Uhr
Don Jackson: "München ist die schönste Stadt Deutschlands" 22.03.2017 - 09:14 von Claus Vetter

Meister wurde er mit beiden Klubs. Berlin mag er, München aber noch viel mehr. Für uns hat der stille Don seine beiden Erfolgs-Städte verglichen.

Der Poldi, der nie schläft 22.03.2017 - 08:45 von Claus Vetter

Heute Nacht hat der Gute dann noch die Sterne des Spiels zusammenklabaustert. Und sie da: Barrryyyy! Geht doch.Heute wird dann ein schöner Tag. Wir haben viel vorbereitet an dieser Stelle.

Anzeige:
Sterne, Sterne, Sterne 22.03.2017 - 08:22 von Jörg Leopold

***** Charles Linglet 
**** Petri Vehanen
*** Barry Tallackson


Und damit der neue Gesamtstand (und immer noch nicht Endstand, denn es geht ja immer noch weiter):



1. Vehanen 78 Sterne

2. Machacek 24 Sterne

3. Petersen, MacQueen und Fischbuch je 23 Sterne

6. Rankel 21 Sterne

7. Busch 20 Sterne

8. Olver 19 Sterne

9. Hördler, Talbot je 16 Sterne

11. Noebels und DuPont je 15 Sterne

13. L. Braun und Linglet je14 Sterne

15. Müller 13 Sterne

16. Wilson und Cüpper je 10 Sterne

18. C. Braun 8 Sterne 

19. Gervais, Baxmann, Aubry und Ziegler je 7 Sterne

23. Franzreb 6 Sterne

24. Adam 4 Sterne

25. Tallackson 3 Sterne

26. Hessler 2 Sterne

27. Wissmann und Roach je 1 Stern

liveblog powered by storytile